Schrift-größe anpassen

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Start-seite

Natürlich großartig! Die Naturparke in Niedersachsen

Mit dieser Ausstellung präsentierten sich die 14 Niedersächsischen Naturparke vom 27.06. bis 10.07.2022 im Niedersächsischen Landtag. Die Naturparke in Niedersachsen sind Teil der Nationalen Naturlandschaften (NNL), dem Bündnis der deutschen Nationalparke, Naturparke, Biosphärenreservate und Wildnisgebiete.

 

Wasser für alle – Naturpark und Landwirtschaft im Dialog. Im engen Gespräch loten Naturentwickler und Landwirte den „optimalen Landschaftswasserhaushalt“ für das Moor und die umliegenden Flächen aus. Grund dafür sind die Dürresommer der letzten Jahre…

Im Moorgebiet zwischen Diepholz und Lohne hat der Naturpark Dümmer mit dem Projekt „Naturerlebnis am prähistorischen Bohlenwegim Aschener/Heeder Moor“ die Vergangenheit barrierefrei erlebbar gemacht.

Der Film „Qualitätsverbesserung im Naturpark Elbhöhen-Wendland“ gibt Einblick in das Förderprojekt.

Eine erfahrene Landschaftsplanerin verstärkt das Naturpark-Team und koordiniert die Pflege und Entwicklung der touristischen Infrastruktur, beispielsweise mit Hilfe eines Infrastruktur Managements basierend auf Geo-Informations-Systemen.

Westlich von Clausthal-Zellerfeld erzählen die beiden Naturparkentdecker-Maskottchen Josephine Auerberg und Konrad Kauz entlang des vier Kilometer langen Weges in Wort und Bild eine Geschichte.

Auf sechs Flächen, zusammen mehr als 20 Hektar groß, kehrt die Kulturlandschaft zurück, die mal so typisch für den Hümmling war. Der Lebensraum weniger, aber sehr spezielle Arten werden dadurch geschützt. Bedeutende kulturhistorische Orte an beliebten…

Die Naturpark-Partner*innen unterstützen aktiv die nachhaltige Entwicklung der Region. Aktuell sind 25 Unternehmen im Netzwerk „Aktiv für den Naturpark“ engagiert.

Münden ist einer von zwölf Naturparken in Deutschland, die ausgewählt wurden für das Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des Bundesamtes für Naturschutz: „Verantwortlichkeit der Naturparke für den Erhalt bundesweit bedeutsamer Lebensräume und Arten“.

Als erste Region in Niedersachsen trägt die Solling-Vogler-Region seit Januar 2022 das Gütesiegel „Qualitätsregion“ des Deutschen Wanderverbands und erfüllt damit hohe Standards.

Das Naturparkhaus in Mardorf am Steinhuder Meer verfügt seit 2020 über eine fest verbaute und eine mobile Hörunterstützungsanlage für Hörgeschädigte. Dadurch sind sie in Veranstaltungen viel besser einbezogen als zuvor.

Der Naturparkplan, der durch das Land Niedersachsen und Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert wird, soll Handlungsorientierung geben und Entwicklungsperspektiven für den Naturpark bis 2032 aufzeigen.

Ein Schwerpunkt im Natur- und Geopark TERRA.vita sind die Relikte alter Landnutzungsformen. So wie der Plaggenesch und die Lechtinger Plaggeneschlandschaft als historische Kulturlandschaft von landesweiter Bedeutung.

Der Naturpark Weserbergland möchte seinen Charakterbaum, die Süntelbuche, fördern und wieder etablieren. Auf Initiative des Naturparks wurden diese bizarren Baumgestalten gezielt an öffentlichen und touristisch attraktiven Standorten nachgepflanzt.

Im Jahr 2021 wurden hier erstmals 14 zertifizierte Natur- und Landschaftsführer*innen (ZNL) ausgebildet. Als „Botschafter*innen ihrer Region“ vermitteln sie zielgruppengerecht eindrucksvolle Naturerlebnisse ebenso wie Heimat- und Kulturgeschichte.

Hier finden Sie Impressionen der Ausstellung.

Hier finden Sie eine Auflistung aller Personen und Unternehmen, die an der Landtagsausstellung mitgewirkt haben.

Drucken Zum Seiten-anfang
Cookie - Einstellungen